Als Paulus kam nach Stutensee

Abgründig und tiefgründig. Aber immer mit Humor und einem Augenzwinkern. 365 mal verdichtet Kurt E. Becker unsere komplexe, in sich widersprüchliche Wirklichkeit in je vier Zeilen. Nonsens und Zoten stehen neben essentiellen Einsichten. Eine erhellende Reminiszenz an Robert Gernhardt.

Zum Buch

„Ernst und Entscheidung“

Die Alltagstauglichkeit eines Buchs von Martin C. Wolff

Mit der unabdingbaren Schwere des Endgültigen weist uns schon der Buchtitel in die Schranken. Erwarte bloß keine leichte Kost! Was dir hier als Lektüre aufgetischt wird, wird dir lange im Magen liegen und am Ende deines intellektuellen Verdauungsprozesses wird es dir nicht leichter, sondern eher schwerer ums Herz.

Weiterlesen

 

Fakt oder Fake? Das ist hier die Frage

Alternativlosigkeit und die Verantwortung des Einzelnen im medialen Allzeit-Jetzt

Jede behauptete, beanspruchte, herbeigeredete oder auch nur für möglich gehaltene Alternativlosigkeit ist das Ende von allem. Und zwar in quasi allen menschlichen Angelegenheiten. Das Ende jeglicher Kommunikation, jeglichen Gesprächs, jeglichen Diskurses, auch jeglicher Politik.

Weiterlesen